Klassenrat

  Der Klassenrat  

Um den Schüler/innen die Grundlagen konstruktiver Konfliktlösung zu vermitteln, wurde im Kollegium angeregt, in den Klassen einen Klassenrat einzuführen. Ein Großteil der Klassen praktizieren dies inzwischen.

 Was ist ein Klassenrat?

Der Klassenrat ist ein demokratisches Instrument, mit lösungsorientierten Ansätzen. Die Schüler lernen hier gezielt soziale Kompetenzen, z. B. tolerantes Verhalten, Empathie, friedliche Konfliktlösung, Kritikfähigkeit, usw. Der Klassenrat tagt einmal wöchentlich in einem Sitzkreis. Der Lehrer oder ein Schüler moderiert die Sitzung.

 

 Was wird besprochen?

Im Laufe der Woche können die Schüler ihre Sorgen, Konflikte, Vorschläge und Wünsche aufschreiben. Sie veröffentlichen ihr Anliegen, indem sie Zettel ausfüllen und ihn an den Wäscheklammern aushängen. (siehe Foto)

Wie läuft eine Klassenratsitzung ab?

Man kann den Ablauf in sechs Phasen unterteilen. Die Positive Runde, die Reflexion über die letzten Abmachungen, die aktuellen Anliegen, Lösungsvorschläge diskutieren, Abmachungen treffen und den Abschluss der Sitzung.

Positive Runde

Jeder Schüler reihum äußert einen Satz über die positiven Ereignisse der vergangenen Woche (schulisch oder privat).
 

Ergebnisse der letzten Sitzung

Das Protokoll mit den Abmachungen und Zielvereinbarungen der letzten Stunde wird vorgelesen und kritisch-konstruktiv reflektiert.

 

Anliegen für heute

Die Anliegen werden vorgelesen und die Klasse stimmt über die Reihenfolge (=Wichtigkeit) der Themen ab. Der  Protokollführer schreibt diese auf. Als feste Regel gilt hier: "Wir sprechen nur über Personen, die anwesend sind"!

 

Über diese Anliegen sprechen und Lösungsvorschläge äußern


Die Betroffenen schildern ihr Anliegen in eigenen Worten und Ich-Botschaften. Die Klasse machst sich ein Bild von der Situation (dem Konflikt) und  formuliert Lösungsvorschläge.

Vereinbarungen treffen


Es folgt die Einigung auf eine konkrete Zielvereinbarung, die der Protokollführer im Klassenratbuch festhält.

Abschluss der Klassenratssitzung

Der Vorleser wiederholt noch einmal alle Abmachungen, die getroffen wurden, indem er das Protokoll vorliest.