Aktuelle Seite: Start Schülerzeitung Pausenkonzert

Pausenkonzert

Pausenkonzert zum Thema "Liebe und Toleranz"

Am 24.02.2017 veranstalteten die Schülerzeitungs-Redakteure "Linden-News" ein einstündiges Pausenkonzert zum Thema "Liebe und Toleranz". Nachdem das Schwer-punktthema der aktuellen Ausgabe "Liebe und Toleranz" ist, möchten wir ein nachhaltiges Zeichen gegen Rassismus und für mehr Toleranz setzen. Darum planten wir dieses Pausenkonzert, welches mit Texten, Gedichten und Poetri-Slams zu dem Thema "Liebe und Toleranz" untermauert und bereichert wurde.

Hierzu konnten wir eine hochkarätige Newcomer-Band "Phantom Reverb" aus München gewinnen, die uns in diesem Projekt tatkräftig unterstützte. "Phantom Reverb" ist eine Alternative Rock-Band, die alle ihre Lieder selbst komponieren und texten.

Infos und News zur Band findet ihr auf --> facebook.com/PhntmReverb

        Hier geht es zum Konzert - "Liebe und Toleranz"
Zur Fortführung bzw. zur Nachhaltigkeit unserers Projekts haben wir ein ansprechendes und altersgerechtes  24-seitiges Schüler-Arbeitsheft entworfen. Hier findet ihr Fragen, Impulse und Denkanstöße zu den verschiedenen Beiträgen unserer Redakteure während des Konzerts. Das Schüler-Arbeitsheft ist für die Jahrgangsstufen 4 bis 10 geeignet und kann für die Fächer Religion, Ethik, GSE sowie für Vertretungsstunden ohne größere Vorbereitungen verwendet werden. Wir haben zwei Klassensätze mit je 25 Arbeitsheften in der Lehrerbibliothek deponiert.

Pause einmal anders  ...                 Pausenkonzert an der Lindenschule

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien gab es an der Lindenschule Memmingen eine Pause der etwas anderen und besonderen Art.

Die Schülerzeitungsredaktion der "Linden-News" organisierte ein einstündiges Pausenkonzert zum Thema "Liebe und Toleranz" und lud dazu die Newcomer-Rockband "Phantom Reverb" aus München ein.

Die Band unterstützte mit ihren tiefgründigen eigenen Songs aus ihrem neuen Album "Piece of a Puzzle" die Beiträge der Schülerinnen der Linden-News. In den Spielpausen trugen diese Gedichte und beeindruckende Poetry-Slams zum Thema „Toleranz“ vor und ernteten hierfür begeisterten Applaus. Die drei Musiker überzeugten an Schlagzeug, E-Bass, E-Gitarre und Gesang mit rockigen Tönen und sorgten für eine ausgelassene Stimmung. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch eine Ausstellung mit Fotos und Texten zum Konzert-Thema.

Die Lindenschule freute sich außerdem über zahlreiche Gäste wie Vertreter der Stadt Memmingen, des Fördervereins der Lindenschule, des Schulamts, des kulturellen Lebens, der Politik und verschiedenster die "Linden-News" unterstützende Firmen. Diese alle waren begeistert von dem ungewöhnlichen schulischen Angebot. Nach einem rundum gelungenen Vormittag wurden die Schülerinnen und Schüler anschließend bestgelaunt in die Faschingsferien entlassen.

Vorwort:

Liebe und Toleranz sind für uns wichtige Eigenschaften: Diese Eigenschaften möchten wir allen unseren Mitschülerinnen und Mitschülern näher bringen und vermitteln. Darum haben wir dieses Pausenkonzert als Auftaktveranstaltung zu diesem wichtigen Thema veranstaltet.

Rassismus und Intoleranz - Diese Begriffe tauchen überall auf: in der Sprache, in Bildern, im Verhalten von Menschen, in Institutionen, in Gesetzen und Verordnungen. Rassismus und Intoleranz sind hartnäckig und auf den ersten Blick schwer zu erkennen.

Vor allem im Internet fühlen sich viele User scheinbar anonym und sicher vor Strafverfolgung. Sie veröffentlichen ungeniert volksverhetzende Beiträge und stacheln zu Gewalt an. So wird z. B. aufgefordert, erneut „die Öfen anzuheizen“, „Fremde“ zu erschießen oder Flüchtlingsunterkünfte anzuzünden. Einige dieser Aussagen, die im Internet kursieren, sind auf den Plakaten zu finden.

Ein wichtiger Schritt, dem entgegen zu wirken bedeutet für uns: Liebe und Toleranz.

Toleranz ist allgemein ein Gelten- und Gewährenlassen entgegengesetzter oder fremder Merkmale, Überzeugungen, religiöser oder sexueller Einstellungen, Handlungsweisen und Sitten.

Toleranz darf nicht mit Gleichgültigkeit gegenüber den Mitmenschen verwechselt werden. Vielmehr handelt es sich um eine aktive, bewusste Handlung, die Verschiedenartigkeit zwischen Menschen oder Gruppen anzuerkennen.

Liebe und Toleranz ist deshalb auch unser Schwerpunktthema in der kommenden Schülerzeitung. Erfreulicherweise haben wir die Münchner Band "Phantom Reverb" gewinnen können, unser Projekt "Liebe und Toleranz" mit musikalischen Beiträgen zu unterstreichen und zu unterstützen.

Ziel:

Wir wollen ein nachhaltiges, nicht zu übersehendes Zeichen für mehr Liebe und Toleranz setzen und alle dafür sensibilisieren. Toleranz gegenüber Lehrer, Mitschüler, Ausländer, Flüchtlinge und gegenüber Menschen mit "anderen Eigenschaften" wie Aussehen, Glauben, Herkunft, Sprache, Fähigkeiten, Behinderung, sexuellen Neigungen.

Toleranz und Intoleranz zeigen sich nicht nur in gesamtgesellschaftlichen Zusammenhängen oder staatlichem Handeln. Sie zeigen sich auch im individuellen Umgang zwischen den Menschen. Das gilt auch für Kinder und Jugendliche.

Toleranz beginnt deshalb im Klassenzimmer.

Im Klassenzimmer äußert Toleranz sich dadurch, dass unterschiedliche Meinungen anerkannt werden oder dass die Individualität der Einzelnen (auch der Glaube) respektiert wird.

Um dieses Projekt nachhaltig zu verfolgen, haben wir speziell zu unseren Beiträgen ein Schüler-Arbeitsheft entwickelt, das zu den tiefgreifenden Texten hierzu den Schülern Fragen, Impulse und Anregungen an die Hand gibt, die sie im Unterricht er- und bearbeiten können.

Fazit:

Dieses Projekt soll der Prävention, Aufklärung und Sensibilisierung für diese Thematik dienen und gleichzeitig unseren Schülerinnen und Schülern Kompetenzen wie Empathie, Kritikfähigkeit, Wertschätzung, Respekt, Akzeptanz und Toleranz vermitteln und näherbringen. Darum haben wir dieses Pausenkonzert als Auftaktveranstaltung zu diesem wichtigen Thema veranstaltet.

Dass wir mit diesem Auftaktkonzert noch nicht alle Schüler erreicht haben, ist uns klar. Aber wenn wir nur einen Teil mit unseren Beiträgen zum Nachdenken bewegt haben, dann war dieses Projekt erfolgreich. Wir hoffen, dass mit den Arbeitsheften in den kommenden Monaten weitere Schüler für mehr Liebe und Toleranz und zu weniger Hass und Rassismus überzeugen können.

Auf jeden Fall befinden wir uns mit dieser Aktion erst am Anfang, auf dem Weg einer Veränderung. Eine Veränderung, die das Miteinander in der Schule und auch außerhalb harmonischer, liebevoller und gewaltfrei machen soll!

Das ist unser Ziel!

Wie schon Konfuzius sagte: "Der Weg ist das ZieL"

Also lasst uns gehen und kommt alle mit!

   
   
 
 
 
Aktuelle Seite: Start Schülerzeitung Pausenkonzert